weekend in Zürich

05:15 Uhr und der Wecker klingelt, noch einmal umgedreht und unter die Decke gekrochen, bis er um 05:20 Uhr nochmal klingelte. Bei dieser Jahreszeit komme ich so schlecht aus dem Bett...
Schnell in Richtung Dusche gerannt, um wach zu werden. Musik an, schminken, Sachen für's Wochenende packen, Lunchpaket fertig machen, Kaffee zum wach werden und um 6 Uhr war ich dann im Auto. Auf dem Weg nach Nyon habe ich dann noch Jessi, Pia und Isabella eingesammelt. Um 07:15 Uhr fuhren wir dann mit dem Bus von Nyon aus Richtung Zürich. Mein Handy habe ich leider im Auto vergessen. Zuerst war es ein Weltuntergang für mich, weil ich sonst einfach IMMER erreichbar bin, aber letztendlich fande ich es doch ganz gut. Ich konnte mich so richtig auf die Leute konzentrieren. Ich habe jetzt richtig gemerkt wie abhängig ich davon geworden bin und werde jetzt auf jedenFall was dran ändern. 
Naja, um zum Thema zurück zu kommen, wir sind 4 Stunden mit dem Bus nach Zürich in die Jugendherberge gefahren und ich habe ununterbrochen mit Jessi gequatscht :o Ich glaube es waren die beste Gespräche seit langer, langer Zeit! *-*
So gegen 12 Uhr sind wir dann mit der LinK Gruppe zusammen in die Innenstadt gefahren und haben uns dann in kleine Gruppen geschlossen und die Stadt erkundigt. Wir sind auf sehr vielen Weihnachtsmärkten gewesen, haben Glühwein getrunken, Kleinigkeiten an den Essenständen gegessen und uns den singenden Weihnachtsbaum angehört :)
Zum Abendessen bin ich mit Verena und Lara zum Italiener gegangen, der nicht gerade günstig war (26 CHF für ein Nudelgericht und 1/3 l Wasser) aber es war dennoch gut! :)
Um 21 Uhr ca. sind wir dann wieder Richtung Jugendherberge und haben noch gemütlich den Abend mit den anderen Leuten verbracht. Das tolle an den Ausflügen ist, dass ich einfach immer wieder neue Leute kennenlerne und das beste ist, ich verstehe mich super mit allen! Jeder wird einfach so liebevoll aufgenommen und man kann einfach über alles reden und philosophieren.
Am nächsten Morgen klingelte der Wecker um 7:30 Uhr, um 8:00 Uhr gings runter zum Frühstück, um 9:00 Uhr gab's nochmal eine kleine Tagesplanung und um 9:30 Uhr saßen wir dann im Bus auf dem Weg ins Alpamare (ein großes Schwimmbad in Zürich mit ganz vielen Rutschen :o) Danach waren wir alle soo platt. Wir hatten dann aber auch noch zwei Stunden freie Zeit um noch einmal auf den Weihnachtsmarkt zu gehe und Weihnachtsshopping zu machen *-*
Gegen 21 Uhr kamen wir dann wieder heile in Nyon an und ich musste dann noch mit dem Auto nach Hause fahren (auf 1.300m). Ich sag euch: ES WAR HORROR! Hier oben ist die Straße jetzt voller Schneematsch und glatt, sodass ich nur das Lenkrad hin und her drehen musste, um nicht irgendwo im nirgendwo zu landen. Ich musste zwei, drei mal wieder mich rückwärts runter rollen lassen, um auf einer nicht so steilen Fläche anfahren zu können. So um 22 Uhr bin ich dann auch zum Glück heile angekommen. Die ganze Situation habe ich dann heute mal meinem Gastvater geschildert und er war sehr stolz auf mich, dass ich es bis nach Hause geschafft habe. Ein paar Nachbarn mussten ihr Auto nämlich unten stehen lassen, weil sie es einfach nicht bis oben geschafft haben und sie mussten dann den ganzen Weg zu Fuß gehen - haha, Schadenfreude :'D
Jetzt hab ich gar keine Lust mehr, hier Auto zu fahren wenn die Straße so kacke ist :( 
So, jetzt aber genug geschrieben. Habt einen guten Start in die neue Woche! ♥


 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen