last Post from France

Ein letzte Nacht in meiner Gastfamilie und dann geht es wieder nach Deutschland. Ich kann es gar nicht so ganz glauben, dass es jetzt schon zu Ende ist, auch wenn ich mich für Verkürzen entschieden habe. Im Nachhinein ging es doch alles so schnell. Ganze 5 1/2 Monate, 23,9 Wochen, 167 Tage und 4008 Stunden war ich hier in Frankreich. Es gab Höhen und Tiefen, bin an meinen Aufgaben gewachsen, habe neue Leute und Orte kennengelernt. Ich bin froh, dass ich diesen Schritt gegangen bin und diese Erfahrung machen können durfte. Ich werde so vieles vermissen. Zum Beispiel die schöne Aussicht am Morgen auf den Mont Blanc mit dem wundervollen Sonnenaufgang, meine Freunde, die ich hier kennenlernen durfte und die mir wirklich sehr ans Herz gewachsen sind, die Abende beim LiNK- Treffen und unsere tollen Ausflüge nach Zermatt, Zürich und Gstaad, das morgendliche Schlittenfahren mit meinen Gastkindern um pünktlich am Schulbus zu sein und noch soo vieles mehr! 
Aber natürlich freue ich mich auch wieder auf zu Hause! Auf diese tiefgründigen Gespräche mit Freunden, auf das Ausgehen und auch einmal was trinken zu dürfen, ohne eine lästige Passstraße mit cm hohem Schnee hoch zu fahen, auf die schwitzigen Sportstunden und die anschließenden Saunaaufgüsse, auf die Ruhe ohne Kindergeschrei und Streiterei, auf meine Familie natürlich auch ein bisschen (ich hoffe ihr lest das gerade nicht :'D) und besonders auf meinen Freund Daniel, der immer für mich da ist, an dessen Schulter ich mich anlehnen kann, mit dem ich lachen und weinen kann, mit dem ich mich beim Sport ein wenig battlen kann oder im Gegenteil auch mal gemütlich auf dem Sofa kuscheln kann ♥
Morgen ist es soweit, ich kann endlich meinen Liebsten wieder in die Arme nehmen! Wir werden die Nacht bei Jessi aus Berlin schlafen, die ca. 30 min von meinem noch jetzigen Wohnort entfernt wohnt und ihren Geburtstag in einer kleinen Runde nachfeiern. Und dann am Sonntag geht es los Richtung Heimat. Ich bin gespannt was sich alles so geändert und verändert hat. Es ist schon komisch, nach so relativ langer Zeit wieder in seine alten Gewohnheiten zu schlüpfen. Aber ich versuche dennoch optimistisch zu denken und freue mich schon total *-*


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen