17Tagegeschafft

Bon soir!
zehn Tage ist es jetzt schon wieder her, dass ich mich gemeldet habe.
Ich bin irgendwie nicht dazu gekommen oder hatte auch nichts zu erzählen. Mein Tagesablauf ist ja nunmal jeden Tag der gleiche.
Mittwoch habe ich mich mit Antonia (Au Pair aus Österreich) getroffen. Zuerst sind wir einmal um den See in Divonne les Bains gegangen während wir uns ausgetauscht haben. Anschließend, nach einer Stunde Spaziergang haben wir uns in ein Thé Salon gesetzt und gemütlich einen sehr leckeren Tee getrunken. 
Einen Tag später, also am Donnerstag, haben wir uns dann auch schon wieder gesehen, da in Nyon (Schweiz) ein Treffen für die ganzen AuPairs in der Region stattgefunden hat. Wir waren schätzungsweise 60 AuPairs, haben uns vorgestellt und uns anschließend in vierer-Gruppen zusammengesetzt und ausgetauscht. Zudem sind von dieser Gruppe total tolle Trips, Fastivals und Abende geplant, die ich auf jeden Fall nicht verpassen will! Am ersten Oktober Wochenende zum Beispiel geht es nach Zermatt zum Wandern *-* Diesen tollen Abend werde ich auf keinen Fall vergessen.
Freitag Abend bin ich dann auch schon zu Samuel nach Besancon gefahren (ca. 200km). Als ich dann um 22:30 Uhr angekommen bin, sind wir noch in eine Bar gegangen & haben was getrunken. Samstag morgen gab es dann traditionell französisches Frühstück (Kaffee & Croissant mit Mandelfüllung) und gleich direkt in die Stadt zum shoppen *-*
Mittags waren wir in einer Crêperie, in der ich mir ein Crêpe mit Spinat, Käse und einem Ei bestellt habe & zum Nachtisch einen süßen Crêpe mit Honig & Wallnüssen ♥
Abends gab es lecker Sushi, bevor es zu eine kleinen Konzert ging - zur Stärkung sozusagen.
Naja, dann war auch schon wieder Sonntag & somit musste ich dann auch wieder zurück.
Nachmittags, als ich dann wieder angekommen bin, bin ich direkt nach Genf gefahren und habe mich dort mit Antonia, Pia & Rut getroffen um ein Mittelalter Museum zu besichtigen. Wir waren total erschöpft und haben uns dann auf die Suche nach einem preiswerten Restaurant gemacht - ohne Erfolg. Naja, dann ist es halt daraus hinausgelaufen, dass wir ein bisschen hungern mussten :'(
Montag hatte ich nicht wirklich viel zu tun und habe mich auf die Suche nach Studienplätzen gemacht (puhi ist das anstrengend und man braucht echt viel Geduld).
Heute morgen hatte ich dann zwischen 9 Uhr und 11 Uhr meinen ersten Sprachunterricht. Wir waren 14 Leute, 10 davon waren AuPair Mädchen und die anderen Mütter, die hier neu hergezogen sind. Der Sprachkurs macht echt total viel Spaß & ich bin schon gespannt, wie sich meine Sprache verbessern wird.
Morgen gehts dann wieder mit Antonia nach Genf, falls es nicht regnet... Ansonsten wird uns bestimmt noch was anderes einfallen.

Bis dahin,
bonne nuit :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen