Fete de l'ecalade - Switzerland, Geneva



Die Woche war, wie nicht anders erwartet, langweilig. Dafür aber das Wochenende umso besser.
Am Freitag Abend sind wir zu Pia, haben gemütlich zusammen gesessen und sind dann später in eine Bar um den Geburtstag von der Miriam aus Österreich zu feiern. Um 1 Uhr ca. sind wir dann auch nach Hause (ich habe bei Jessi geschlafen) und am Samstag haben wir dann gemütlich gefrühstückt und sind nach Genf auf die Fete de l'escalade. Dies ist ein jährlich stattfindendes Fest zur Erinnerung an die erfolgreiche Verteidigung der Stadt Genf gegen Karl Emanuel von Savoyen in der Nacht vom 11. Dezember zum 12. Dezember 1602. Dort haben wir uns dann mit der Link Gruppe getroffen und uns wurde dann so einiges dazu erklärt. Um 15 Uhr haben wir uns dann geteilt und sind selbst noch ein bisschen durch die Altstadt gegangen und haben die Stimmung genossen. 
Abends habe ich dann auch wieder zu Hause geschlafen, weil ich mal wieder eine Erkältung habe und echt Ruhe brauchte. Am nächsten Morgen sind wir dann nämlich auch nach Montreux auf den Weihnachtsmarkt (der ist zwar nicht ganz so schön wie unsere in Deutschland, aber trotzdem um einiges besser als hier in der Umgebung). Wir haben Glühwein getrunken, nette Gespräche geführt, Riesenrad gefahren und uns den Sonnenuntergang angeschaut. Es war echt ein wunderschönes Wochenende! Gestern war ich dann wieder bei der Jessi ausgiebig frühstücken, sodass wir einen fast zweistündigen Spaziergang machen mussten :D nein, aber wirklich, es ist einfach so schön mit ihr, man kann sich über sooo viele Sachen unterhalten. Falls du das hier liest: Du bist mir echt ans Herz gewachsen und ich werde dich vermissen! ♥
Heute waren wir mit der Sprachschule im Kino (le grand Partage). Der Film war an sich ganz gut, so eine richtige französische Komedie, wo man viel lachen konnte :D
Jetzt liege ich im Bett, habe gerade einen Einstellungtest gemacht, höre Musik und schreibe diese Zeilen für euch. 
ACH und was ganz wichtiges: Da ich ja morgen nach Deutschland über Weihnachten fahre, musste ich gestern Abend noch einmal mit meinen Gasteltern über die Situation sprechen, da ich ja früher (Januar/Februar) aufhören möchte. Sie sind zwar nicht sehr glücklich, aber suchen jetzt nach einem neuen Au Pair. Sie sind mir echt ans Herz gewachsen, auch die Kinder! Aber unter der Woche kann ich einfach kaum was machen, hab ca. 20 Std. die Woche die Kinder (was wirklich nicht viel ist) und auf dem Berg hier ist das wirklich nicht das gelbe vom Ei. Heißt: ich bin spätestens im Februar wieder zurück, oder suche mir für England oder hier in Frankreich bei Paris eine neue Gastfamilie.
Aber erstmal werde ich meine freie Zeit über die Weihnachtstage in Deutschland genießen *-*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen